Frauensymbol

Lesbenkirchengeschichte

Wir schreiben unsere Kirchengeschichte

Mit unserem Leben in den Kirchen haben wir Lesbengeschichte und Kirchengeschichte geschrieben.

Unser coming out hat unser Leben durcheinandergeworfen und unser Verhältnis zum Glauben und zu unserer jeweiligen Kirche beeinflusst. Diese Lebensbrüche sind ganz eigene Lebensgeschichten. Aber eben nicht nur individuelle. Sie sind aber auch theologische Auseinandersetzung und kritische - oft schmerzliche Erfahrungen mit den Kirchen. Sie als solche wahrzunehmen und zu veröffentlichen - dadurch wird Kirchengeschichte geschrieben.

Außerdem hat unser Dasein in den Kirchen immer wieder Kirchenmenschen und Gemeinden beeinflusst. Wer soll dieses dokumentieren, wenn nicht wir?

Beim Evangelischen Kirchentag in Köln 2007 gab es dazu den Auftakt mit der Veranstaltung: Aus dem Schrank - auf die Vitrine! - Lesbengeschichte(n) in der Kirche

Erste Ergebnisse von der Veranstaltungen könnt Ihr unter

nachlesen.

 

Ihr seid alle gebeten, Euch zu beteiligen und Eure Geschichten zu schreiben:

Es gibt vier Leitfragen zum sammeln und bewahren unsere Lesben-Kirchen-Geschichte(n). Wenn möglich erwähnt keine Namen, auch nicht von Gemeinden oder Orten. Eure Beiträge werden anonymisiert und Teil der Lesben-Kirchen-Geschichte, die auf unserer Web Seite veröffentlicht wird.

Schreibt zu einer oder zu mehreren Fragen. Wir versprechen, dass alle Texte anonym aufbewahrt werden.

  1. Was findest du aus deiner lesbischen Biographie so wichtig, dass es bewahrt werden sollte?
  2. Deine  schönste/ schlimmste lesbische Erfahrung.
  3. Was hält dich in der Amtskirche?
  4. Was von deinem Glauben möchtest du anderen weitergeben?

Eure Gedanken mailt an: info@maria-und-martha.de.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung.

Zurück zum Seitenanfang

 


impressum